Botanikai-Természetvédelmi Folyóirat

Journal of Pannonian Botany

Kitaibelia vol. 3 – no. 1. (1998) p.121-125.

A hazai flóra két alig ismert növénye: A Chaerophyllum hirsutum L. és a Glyceria declinata Bréb.
Király Gergely – Király Angéla
Cikk letöltése: [pdf] (2339 Kb)

Kivonat:

Unsere Schrift legit die neuen Angaben von zwei in Ungarn seit mehr als 100 Jahren nicht erwiesenen Arten  dar. Die  früheren Daten über Chaeropyllum hirsutum im Ödenburger Gebirge sind fraglich, am ungarischen Teil des Günzer Gebirges ist eine, bzw. am österreichischen sind zwei Polulationen aktuell vonhanden. Die Art wurde ganz neu auch im Pinka-Schlucht bei Felsőcsatár entdeckt. Sie lebt an allen Fundorten in einem Erlenauwald.

Glyceria declinata wurde nach Herbarexemplaren in der Umgebung von Kőszeg nachgewiesen, neuerlich wurde es auch im Windisches gebiet, in Őrség und in Oberer Őrség gefunden. Diese Pflantze hat eine Pioniercharakter, ihre Standorte können als lachen und Spuren von Kahlschlägen und Weisenwegen gekennzeichnet werden.